Lord Geward Home Alles über den Autor Peter Karrer Einige Rezensionen zum Roman Lord Geward Leseprobe zum Roman Lord Geward Shop Impressum


Lord Geward Leseprobe - Seite 8


Ich träume in den Tag hinein. Träume von längst vergangenen Zeiten. Zeiten, die mir als Kind durch die Finger rannen, wie Wasser durch ein Sieb. Die endlosen Ausritte mit meinem Onkel, dem Großherzog und meinem Paten, der so stolz auf sein langes Haar war.
Das wunderbare Gefühl, das erste eigene Pferd zu besitzen.
Ich spüre die unsichere, nervöse Angst, sich bei der Krönungsfeier König Artus falsch zu verhalten. Nie in meinem Leben sah ich so viele, festlich gekleidete Menschen.
Eine Krönungsfeier, die an Größe sicherlich einmalig war. Alleine die Umhänge der unzähligen Besucher hätten die ganze Welt bedeckt. Die Edelsteine, sicher mehr als Sterne am Himmel. Die Menge an ausgeschenktem Wein hätte sicher einen See gefüllt. Tagelang wurden ganze Herden an immer wieder frischem Fleisch serviert.
Eine unbeschreibliche Demonstration der Macht und des Überflusses.
Und doch kann ich mich an das Gesicht König Artus nicht mehr erinnern und auch Gwennifer ist nur noch eine blasse Erinnerung. Wie ist es nur möglich, solche Menschen zu vergessen?

Wie wunderbar frisch die Luft jetzt im Frühling ist. Das Gras noch jung, weich und saftig. Die Sonne um die Mittagszeit anschmiegsam und warm. In ein paar Monaten wird die Mittagssonne unbarmherzig, heiß und schattenlos sein.
In einer anderen Welt, in einer anderen Zeit wird den Kindern die Mittagssonne verboten. Ozonloch und Krebsgefahr wird man den Horror benennen.
Hier und Heute besitzen diese Worte keinen Inhalt. Niemand würde sie aussprechen, niemand könnte sie verstehen.
Aber warum verstehe ich sie? Warum kenne ich solche Worte? Worte, die keiner kennt und keiner spricht.
Ich versuche mich zu erinnern.
Auch der Blick auf meine billige Roleximitation, die ich für zwölf Dollar in Hongkong, auf einem meiner gehetzten und überflüssigen Kurzurlaube - Shoppingtouren genannt - erstanden hatte, bringt mir keine Erinnerungen, sondern nur die Trauer über den Tod der geliebten Rolex.
Der Sekundenzeiger steht still und auch heftiges Schütteln hilft nichts. Meine Rolex wird nie mehr die endlosen Runden seines unruhigen Geistes drehen, nie mehr den Wochentag zeigen, nie mehr

Tipp: Wenn Sie später hier weiterlesen wollen, speichern Sie die aktuelle Seite einfach in Ihren Favoriten ab.

Lord Geward
Ein rasantes Fantasy Abenteuer vor realistischer Kulisse.
Spannend Böse, doch voller Liebe und Sehnsucht.
Ein Appell an Moral, Mitgefühl und Verantwortung.

Buch
Als günstiges Ebook bei vielen Shops.
z.B. bei:

Amazon >>>>>
Oder
Weltbild >>>>>
Oder
Thalia >>>>>
Oder
Kobo Books >>>>>
Oder
Apple Store iTunes >>>>>
Oder
Google Play >>>>>

Als Youtube Hörbuch--->

Mehr zum Autor und Lord Geward--->









Datenschutzerklärung Impressum