Lord Geward Home Alles über den Autor Peter Karrer Einige Rezensionen zum Roman Lord Geward Leseprobe zum Roman Lord Geward Shop Impressum


Lord Geward Leseprobe - Seite 11


Mut die Trophäe, das Fell, erobern. Ein Fell, das nicht nur wärmte, sondern auch jedem Besucher stolz präsentiert wurde.
Mein Vater, der nach tagelanger Wanderung zielsicher die richtige Stelle im Eis wiederfand. Ein stiller Jäger, ein gefährlicher Jäger, der nie ohne eine ausreichende Anzahl Robben nach Hause kam. Ein Mann, der nicht viel redete, der tagelang kein Wort mit mir wechselte. Oft dachte ich mir, er hätte mich vergessen und doch lehrte er mich alles Notwendige zum Überleben im ewigen Eis.
Mein Vater blieb zu Lebzeiten ein Fremder für mich. Unnahbar, stumm und meist unendlich weit weg.
Ursache war sicher die Kälte, der ständige Kampf ums Überleben, die Bürde der Verantwortung, in der Hölle aus Schnee und Eis.
Manchmal, glaube ich, war er auch ein wenig stolz auf mich. Wie damals, als ich meine erste Robbe erlegte. Gesagt hat er das nie, aber stolz war er doch. Als wir nach vier Tagen Robbenjagd zurückkamen und er glaubte, ich schlief, erzählte er stolz meiner Mutter, wie geschickt ich vor zwei Tagen meine erste Robbe zur Strecke gebracht hatte.
Meine Mutter schwieg, aber ich wusste: auch sie war stolz und zufrieden. Eigentlich war meine Mutter mit allem zufrieden oder sie hat sich mit allem abgefunden.
Oft vermisse ich sie. Ihre Ruhe, ihre Stille, die unausgesprochene Liebe und Geborgenheit. Nie mehr werde ich ihre Güte spüren, nie mehr.
Sie ist jetzt über dreihundert Jahre tot und bis auf mich hat sie sicher auch jeder längst vergessen.
Der Gedanke an meine Mutter treibt mir dicke Tränen ins Gesicht. Ich spüre das warme Brennen in meinen Augen und schmecke die salzigen Tränen in meinen Mundwinkeln.

Schlagartig erwache ich aus meinen Tagträumen.
Der Himmel strahlt immer noch sein wunderbares Blau und auch die Luft ist immer noch rein und frisch, kein Smog stört den süßen Geruch, kein Lärm bricht die Ruhe.
Ich versuche meine Gedanken zu ordnen. Meine Mutter, über dreihundert Jahre tot, mein Großvater Hausverwalter.
Nein, nein! Werde ich verrückt? Oder bin ich es schon?

Tipp: Wenn Sie später hier weiterlesen wollen, speichern Sie die aktuelle Seite einfach in Ihren Favoriten ab.

Lord Geward
Ein rasantes Fantasy Abenteuer vor realistischer Kulisse.
Spannend Böse, doch voller Liebe und Sehnsucht.
Ein Appell an Moral, Mitgefühl und Verantwortung.

Buch
Als günstiges Ebook bei vielen Shops.
z.B. bei:

Amazon >>>>>
Oder
Weltbild >>>>>
Oder
Thalia >>>>>
Oder
Kobo Books >>>>>
Oder
Apple Store iTunes >>>>>
Oder
Google Play >>>>>

Als Youtube Hörbuch--->

Mehr zum Autor und Lord Geward--->









Datenschutzerklärung Impressum