Lord Geward Home Alles über den Autor Peter Karrer Einige Rezensionen zum Roman Lord Geward Leseprobe zum Roman Lord Geward Shop Impressum


Lord Geward Leseprobe - Seite 79


Mehr und mehr genieße ich das berauschende Gefühl, wenn ich beobachte, wie die Bauern nur durch meine Anwesenheit ihre Bemühungen verdoppeln.
In nur wenigen Tagen hat sich das Fußvolk mehr als verdreifacht. Stündlich treffen weitere Gefolgsleute ein. Vom achtjährigen Knaben mit einem Holzschwert, bis zum greisen Veteran auf Krücken. Selbst junge Frauen, die sich als Männer verkleiden, wollen in den Krieg ziehen!
Mit der anwachsenden Zahl der Köpfe verlangsamt sich unser Marsch immer mehr. Die meisten Reiter sind nur noch damit beschäftigt das Fleisch für die hungernden Mägen zu jagen, während andere es sofort weiterverarbeiten und im Lager verteilen.

Am Abend, am Ende der dritten Woche, bittet mich König Aldara in sein prunkvolles Zelt.
Beim Betreten sehe ich ihm die Sorgen und Nöte deutlich ins Gesicht geschrieben. Der stolze, uneingeschränkte Herrscher sitzt wie versteinert, den Kopf gesenkt, lange schweigend vor mir. Er gibt mir ein Zeichen mich zu setzen und reicht mir stumm einen Becher Wein.
Schweigend setzt er immer wieder, einen kleinen Schluck Wein nehmend, den glänzenden Kelch an seine Lippen.
Nach einer kleinen Ewigkeit beginnt er leise zu sprechen. »Lord Geward, der Feldzug ist verloren, bevor wir ihn überhaupt begonnen haben. Wir sitzen fest. Alleine das Erlegen, Zubereiten und Verteilen der Verpflegung verschlingt den ganzen Tag. Die meisten meiner Vertrauensmänner und altgedienten Kämpfer sind Tag und Nacht nur noch auf der Jagd oder damit beschäftigt die immer häufiger auftretenden Streitereien zwischen den einfachen Soldaten und den Bauern zu schlichten. Auch die verschiedenen Clans geraten immer öfter aneinander.«
Ich nicke zustimmend.
»Auch haben sich immer mehr geschäftstüchtige Frauen ins Lager geschlichen und verkaufen meistbietend ihre fleischlichen Reize, was zu weiteren Streitereien führt. Mein eigener Friedensmann ist seit Tagen nur noch damit beschäftigt, die Söldnerinnen, welche die Dirnen verachten, von ihnen zu trennen. Letzte Nacht hat der Streit um eine Hure sogar das Lager meiner edlen Ritter erreicht. Dabei wurde ein

Tipp: Wenn Sie später hier weiterlesen wollen, speichern Sie die aktuelle Seite einfach in Ihren Favoriten ab.

Lord Geward
Ein rasantes Fantasy Abenteuer vor realistischer Kulisse.
Spannend Böse, doch voller Liebe und Sehnsucht.
Ein Appell an Moral, Mitgefühl und Verantwortung.

Buch
Als günstiges Ebook bei vielen Shops.
z.B. bei:

Amazon >>>>>
Oder
Weltbild >>>>>
Oder
Thalia >>>>>
Oder
Kobo Books >>>>>
Oder
Apple Store iTunes >>>>>
Oder
Google Play >>>>>

Als Youtube Hörbuch--->

Mehr zum Autor und Lord Geward--->









Datenschutzerklärung Impressum