Lord Geward Home Alles über den Autor Peter Karrer Einige Rezensionen zum Roman Lord Geward Leseprobe zum Roman Lord Geward Shop Impressum


Lord Geward Leseprobe - Seite 101


Ich muss akzeptieren, diese Waffe ist der einzige Verbündete gegen die anderen Mordwerkzeuge.
Behutsam hebe ich sie auf und denke mit Schrecken daran, wie ich sie letzte Nacht im Zorn, wild in die Landschaft schleuderte.
Irgendwie muss ich lernen sie abzufeuern. Aus alten Kriegsfilmen weiß ich, ich habe nur einen Schuss und der Kegel stellt das Geschoss dar. Ich kann mich auch noch gut daran erinnern, wie sie zum Schuss geschultert wird.
Mein Geist ist nur noch beherrscht von einem schier grenzenlosen Zorn.
Ein Schuss... ich habe nur einen Schuss... ich muss die Fuhrwerke entsprechend treffen, damit sich beide entzünden.
»Ich muss vernichten, muss!« Spreche ich, hart an der Grenze zum Wahnsinn.
Ich denke an meine Gaspistole, die mir mit sechzehn Jahren ein Freund verkaufte. Drei Monate Taschengeld kostete mich das Ding. Patronen konnte er mir nicht mehr besorgen, da sein Vater den Verlust der gestohlenen Waffe bemerkte und seinem Sohn sogar mit der Polizei drohte. Aber er hielt dicht und ich konnte die nutzlose Waffe behalten.
Wo ist sie eigentlich abgeblieben?
Aber ich erinnere mich genau an das „männliche“ Gefühl, sie auf dem Schulhof schwer in der Tasche zu fühlen, mit oder ohne Munition, es war ein unglaubliches Gefühl von Stärke und Macht, einfach jedem überlegen.
Was für ein Gefühl, wenn ich sie leicht nach vorne übergebeugt, um nicht entdeckt zu werden, in der Raucherecke meinen Mitschülern präsentierte, um die gierigen und beneidenden Blicke zu ernten.
Mein Gott, wie fand ich mich toll und wie fürchte ich jetzt diese Waffe, die wie angewurzelt immer noch im Sand steckt.
Sogar meine alte Gaspistole hatte eine Sicherung, meine Panzerfaust musste mindestens etwas ähnliches besitzen.
Nach langem Betrachten gelingt es mir endlich wieder, mich der Waffe zu nähern. Ich betaste und lese die zahlreich eingravierten Hinweise und glaube oder hoffe, das Mordwerkzeug einsetzen zu können.
Ich packe sie über meine rechte Schulter, versuche das Zielsystem zu begreifen und traue mich kaum den Abzug zu berühren.
Wie einfach ist dagegen mein Schwert.

Tipp: Wenn Sie später hier weiterlesen wollen, speichern Sie die aktuelle Seite einfach in Ihren Favoriten ab.

Lord Geward
Ein rasantes Fantasy Abenteuer vor realistischer Kulisse.
Spannend Böse, doch voller Liebe und Sehnsucht.
Ein Appell an Moral, Mitgefühl und Verantwortung.

Buch
Als günstiges Ebook bei vielen Shops.
z.B. bei:

Amazon >>>>>
Oder
Weltbild >>>>>
Oder
Thalia >>>>>
Oder
Kobo Books >>>>>
Oder
Apple Store iTunes >>>>>
Oder
Google Play >>>>>

Als Youtube Hörbuch--->

Mehr zum Autor und Lord Geward--->









Datenschutzerklärung Impressum